Hallo!

Aktuelle Informationen
Suche:
Lesen ist cool - offene Treffen für alle Interessierten - 3. Treffen am 20.09.2021

Welches Buch lesen Sie gerade? Wie finden Sie es? Können Sie dieses oder ein anderes Buch anderen Leserinnen und Lesern weiterempfehlen?

Beim ersten Treffen am 22. April hat sich die Gruppe geeinigt, dass es regelmäßige Treffen alle zwei Monate geben soll. Bücher die einem gefallen, die einen in irgendeiner Form inspirieren, werden vorgestellt. Weitere Interessierte, die gerne ein Buch vorstellen möchten, sind herzlichst willkommen. Eine Rückmeldung ist notwendig.

Kontakt: Erika Hipper, Tel. 1345 oder Traude Koch, Tel. 7383 oder  lebensqualitaet-hochdorf(@)t-online.de


siehe: 20.09.2021: Lesen ist cool - offene Treffen für alle Interessierten - 3. Treffen
Traude Koch / 13.09.2021
5 Jahre Verein Lebensqualität Hochdorf e.V.

Der Verein Lebensqualität Hochdorf e.V. konnte am Sonntag den 25.Juli 21 seine Hauptversammlung in der Gemeindehalle Hochdorf umsetzen. Vor 5 Jahren haben 28 Gründungsmitglieder den Start gemacht, heute sind es 112 Mitglieder, die das Miteinander in der Gemeinde Hochdorf gemeinsam gestalten wollen. Die Finanzen zeigen einen deutlichen Anstieg. Alle zu wählenden Vorstandsmitglieder haben sich wieder zur Wahl gestellt. Als zusätzliche Beisitzerin wurde Johanna Arnold gewählt.

Zur 5. Mitgliederversammlung des Vereins Lebensqualität Hochdorf e.V. begrüßte die Vorsitzende Öffentlichkeitsarbeit, Traude Koch, die anwesenden Mitglieder und Gäste sowie im Besonderen Herrn Bürgermeister Stefan Jäckle, den Gemeinderat Theo Wiedemann und Andreas Kloos vom Musikverein Hochdorf und Klaus Koch vom TSV Hochdorf.

Ein bildhafter Rückblick mit Fotos und Kurzfilmen vermittelte einen Einblick in die letzten fünf Jahre. Deutlich wurden nochmals die großen Veranstaltungen wie der Tag der Vereine im Jahr 2016 und das E-Event 2017. Eine ausgelegte Broschüre zeigt die aktuellen Themenbereiche und eine Chronologie auf die Entwicklung. Otto Höbel, Vorsitzender Verwaltung, zeigte die aktuelle Organisation auf. In den 5 Themenbereichen Miteinander, Natur und Umwelt, Helferkreis, Sorgende Gemeinschaft und Sozialfonds werden Aktivitäten geplant. Der Rückblick auf 2020 war schnell erledigt, da durch die Pandemie wenig Veranstaltungen möglich waren. Dennoch wurde der Verein aktiv und organisierte 2020 und 2021 einen Räum- und Schenketag. Er initiierte die Aktion „Adventskalender für Senioren“, den Christbaumverkauf und die Aktion „Freude machen mit Postkarten“. Als fester Bestandteil im Jahresprogramm wurde ein Lesetreff „Lesen ist cool“ mit offenen Treffen alle zwei Monate gegründet. Übers Jahr 2020 wurden vom Sozialfonds 4 Kinder aus der Gesamtgemeinde Hochdorf unterstützt. Der Sozialfonds übernimmt einen Teil der Kosten der Kindergartengebühr oder der Schulbetreuung, wenn Familien sich diese nicht leisten können.

Stolz ist der Verein auf das Projekt Sorgende Gemeinschaft und auf das „Sor-Ge“ Team mit Erika Hipper, Margit Ruß und Petra Wydler. Das Team hat im März 2020 mit der Vermittlung von Alltagshilfen begonnen. „Besonders wichtig und unschätzbar wertvoll waren die geführten Gespräche in den Zeiten des Lock Downs“ bedankte sich Traude Koch für das Engagement. Im Frühjahr 2021 konnten vom „Sor-Ge“ Team 67 Impftermine und 16 kostenlose Fahr- und Begleitdienste zum Impfzentrum für ältere Menschen organisiert.

Otto Höbel bedankte sich ganz herzlich bei allen, die den Verein und seine Aktionen unterstützen. Hans Peter Ziegler, Vorstandsvorsitzender Finanzen, gab Rechenschaft über die finanzielle Situation. Eine ordentliche Kassenführung wurde bescheinigt. Bürgermeister Stefan Jäckle lobte die Arbeit der Vorstandschaft und stellte das gelebte Miteinander in den Vordergrund. Er empfahl der Versammlung die Entlastung der Vorstandschaft, welche einstimmig erteilt wurde. Anschließend leitete er die Wahlen, die folgendes Ergebnis ergaben:

  • Hans Peter Ziegler, Vorsitzender Kasse, 2 Jahre
  • Klaus Koch, Schriftführer, 2 Jahre
  • Johanna Arnold, Beisitzerin, 2 Jahre
  • Karl Josef Kruk, Kassenprüfer, 2 Jahre

Für das laufende Jahr steht vor allem der Ausbau der Sorgenden Gemeinschaft im Mittelpunkt. Ob die geplanten Veranstaltungen wie Seniorentreffs und Quality Time – Zeitmitanand umgesetzt werden können, hängt vom Verlauf der Pandemie ab.

Otto Höbel bedankte sich im Namen der Vorstandschaft für das Engagement aller Mitglieder und für das Vertrauen und lud alle Anwesenden zum Bouleturnier ein, das am selben Tag ab 14 Uhr stattfand.


Traude Koch / 26.07.2021
Team Sorgende Gemeinschaft hilft 67 Senior:innen einen Impftermin zu ergattern

Das Hilfeangebot „Die Gemeinde Hochdorf und der Verein Lebensqualität bieten Hilfe bei der Terminvereinbarung und Fahrdienst zum Kreisimpfzentrum“ wurde am 21. Januar im Mitteilungsblatt bekannt gemacht. Der Aufruf wurde von Seniorinnen und Senioren dankend angenommen. ERika Hipper, Petra Wydler und Margit Ruß vom Team „Sorgende Gemeinschaft“ konnten in dem Zeitraum für 67 ältere Menschen, die sich um Hilfe bei der Vergabe von Impfterminen an die Gemeinde oder an den Verein wandten, Impftermine vereinbaren. Das Hilfsangebot wurde auf den Weg gebracht, da man überzeugt war, dass viele der älteren Menschen nicht in der Lage sein werden, sich mit Computer und Smartphone selbst um ihre Corona-Impfungen zu bemühen.

Um die Termine zu ergattern, war viel Geduld und Ausdauer gefragt. Alle möglichen Wege wurden mit Handy, Telefon und Computer genutzt und die Freude über einen Termin war bei den Helferinnen wie bei den Senior:innen groß. „Die Senioren sind sehr, sehr dankbar“ sagte Margit Ruß, die sich zum Profi für Impftermine entwickelte. Alle notwendigen Formulare wurden für die Senioren ausgefüllt und ihnen übergeben. Zudem wurde ein Fahr- und Begleitdienst zum Impfzentrum organisiert. Dieser wurde 16 Mal in Anspruch genommen. Besonders wertvoll waren die Gespräche, die durch diese Aktion in der kontaktarmen Zeit geführt werden konnten.

Herzlichen Dank an alle, die sich eingebracht haben.

Traude Koch / 25.06.2021
Gemeinsames Mittagessen für Senior:innen im Grünen Baum

Endlich: Donnerstags ist wieder gemeinsames Essen im Landgasthof Grüner Baum in Hochdorf möglich. Der Tisch ist reserviert und es wäre schön, wenn sich wieder regelmäßige Treffen ergeben. Aktuell ist für den Gastraum noch ein Nachweis „Getestet.Geimpft.Genesen.“ erforderlich. Was gibt es Schöneres als ein gutes Mittagsmahl in angenehmer Gesellschaft einzunehmen. Sind Sie dabei?

Traude Koch / 21.06.2021
Der Aufruf „Müll sammeln in der Gemeinde“ hat viele Mitmacher:innen gefunden

Vielen, herzlichen Dank an alle, die geholfen haben!

Hochdorf hat bei der landkreisweiten, privaten Müllsammelaktion mitgemacht. 10 Gruppierungen haben Fotos an den Verein Lebensqualität geschickt. Es waren vor allem Familien unterwegs, die die Natur vom Müll befreit haben. Aber auch die Rosenbach Grundschule war wieder fleißig dabei und wir wissen, dass weit mehr Personen mitgemacht haben und ohne viel Aufsehens am Wegrand allen Müll aufgesammelt haben. Der Container am Bauhof hat sich in der Woche schnell gefüllt. Herzlichen Dank!

Gefunden wurde alles Mögliche. Allein am Radweg Schweinhausen-Ummendorf wurden 56 Weinflaschen aufgesammelt. Überall ist viel Plastikabfall zu finden. Aber auch ein Kochtopf, Schuhe, Handtuch und Mundschutz lagen im Gebüsch.

Die kreisweite Aktion wurde von Anita Parusel aus Ochsenhausen und Christina Schmid aus Ringschnait ins Leben gerufen. Beide sind von der großen Resonanz so begeistert, dass sie im Oktober nochmals stattfinden soll. Auch wir sind begeistert über die Mithilfe in Hochdorf und hoffen, dass wir dann im Herbst gemeinsam losziehen und als Belohnung gemeinsam vespern können.

Verein Lebensqualität Hochdorf und Gemeinde Hochdorf


Traude Koch / 19.04.2021
Mitmacherinnen und Mitmacher gesucht

Aktion „Freude machen“ mit Postkarten

Abstand halten, Kontakte stark einschränken und zuhause bleiben – das ist auch im neuen Jahr wieder angesagt. Der „harte Lockdown“ ist in Verlängerung gegangen und ein Ende ist noch nicht abzusehen. Mit der Aktion „Freude machen“ möchte der Verein Lebensqualität Freude bereiten und den Menschen trotz der schweren Zeit vielleicht ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Idee ist es, eine Postkarte zu schreiben und in einen beliebigen Briefkasten zu werfen. Ein schöner Spruch, ein Gedicht, ein Gedanke oder auch ein guter Wunsch – wir kommen täglich in Berührung mit positiven Texten und es wäre schön, wenn Sie anderen damit eine Freude bereiten. Sicher hat auch jeder zu Hause Postkarten oder kann aus einem alten Kalender eine zuschneiden oder ein Bild malen oder ein Foto aufkleben.

Wir suchen viele Menschen aus der Gemeinde Hochdorf, die an der Aktion mitwirken. Jung und Alt, Männer und Frauen – wir hoffen, dass viele mitmachen und die Zeit des Lockdown für sich und für andere verschönern. Wir sind uns sicher, dass eine kleine Freude größere Kreise ziehen wird und gemäß dem Motto „Alles, was dir vor die Hände kommt, es zu tun mit deiner Kraft, das tu!“ soll die Aktion eine Anregung sein. Wir hoffe auf viele Mitmacher und Mitmacherinnen.

Traude Koch

Verein Lebensqualität Hochdorf e.V.

Traude Koch / 20.01.2021